Verlustpunktfreie Tabellenführer der NSU Damen II, III und der Herren V

Verbandsklasse Damen:  Nicht in stärkster Besetzung, ohne Petra Reinhardt, gelang dem Tabellenführer NSU 3 in Rechberghausen ein knapper 8:6 Erfolg. Überragend die Jugendliche Kathrin Hessenthaler, die 3 Einzel an der Spitze und das Doppel mit Larissa Mader gewann. s.Foto  Nicht weniger erfolgreich war Abteilungsleiterin Sabine Aschenbrenner mit 3 Einzelsiegen im 2. Paarkreuz. Den restlichen Punkt zum 8:6 Sieg steuerte Larissa Mader bei. Tabellenführug mit 22:0 Punkten weiter ausgebaut.

NSU Herren V steuern die Mesterschaft an

Verbandsklasse Herren: Wieder wie so oft, hatten die Neckarsulmer Herren 2, nach einer 4 Stunden Schlacht und einer 6:5 Führung, mit 6:9 das Nachsehen gegen den TGV Beilstein. Mit Abstand bester Spieler war  II.Bundesligatrainer der NSU Damen Alex Mohr, der beide Einzel an der Spitze holte, davon im Einserduell seinen Widersacher von den Senioren Roman Domagalla 3:2 besiegen konnte. Zusammen mit Maxi Stellwag war  Mohr noch im Doppel erfolgreich.

3 Neckarsulmer Damen Teams noch ohne Punktverlust an der Tabellenspitze

Verbandsliga Damen: Die 2:0 Führung nach den Doppelsiegen von Mayer/Lasarzick und Wurst/Knochenhauer, war der gelungene Auftakt beim 8:3 Sieg gegen die TSG Steinheim. Erfolgreichste Spielerin war Anna Lasarzick mit 3 Einzelsiegen. Der 16 Jährigen am nächsten kam Isabell Wurst an der Spitze mit 2 Erfolgen. Beide konnten die frühere rumänische Nationalspielerin Maria Claus besiegen. Den noch fehlenden Punkt zum 8:3 erzielte Elena Knochenhauer. Der TSV Oberboihingen sagte das am Sonntag hätte stattfindende Spiel krankheitsbedingt ab.

Tischtennis mini-Meisterschaften 2013 in Neckarsulm

60 Mädchen und Jungen nahmen an der diesjährigen Neckarsulmer Tischtennis Minimeisterschaft in der Ballei teil. Nach harten Kämpfen wurden Sieger und Platzierte der einzelnen Jahrgänge mit Urkunden geehrt und mit Preisen bedacht.

I. Mannschaften der Neckarsulmer Sport-Union mit einem erfolgreichen Wochenende

Sowohl die Tischtennisdamen in der 2. Bundesliga, als auch die Herren in der Regionalliga, haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Die Damen schafften beim Spitzenreiter und Halbzeitmeister der 2. Bundesliga TSV Schwabhausen mit ihrem 5:5, eine kleine Sensation. Rosalia Stähr, Martina Smistikova, Renata Krawczyk und Paloma Ballmann erzielten mit je 1 Einzelsieg und dem Doppelgewinn von Stähr/Smistikova das überraschende Unentschieden und den Punktgewinn.

Verbandsklasse Damen NSU 3 weiter auf dem Höhenflug / Herren II verlieren hauchdünn

Verbandsklasse Damen: Petra Reinhardt, Kathrin Hessenthaler, Larissa Mader und Kerstin Rehse, ließen gegen den TTC Gnadental nichts anbrennen und bauten mit dem 8:1 Sieg und 18:0 Punkten, die Tabellenführung weiter aus.

Seiten