3. Tischtennis Bundesliga Damen Rpid Chemnitz - NSU Neckarsulm Sa. 18 Uhr TTC Langweid - NSU Neckarsulm So. 14 Uhr

Können die Neckarsulmer Tischtennisdamen bei den beiden Auswärtsspielen am Wochenende in Chemnitz und Langweid, den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt machen?

Das Spiel am Samstag in Sachsen, ist das weniger Schwierige. Im Vorspiel siegten Lenka Harabaszova, Wenna Tu, Rebecca Matthes und Kathrin Hessenthaler 6:2, wobei die Chemnitzerinnen ohne ihre Nr. 1 Nadine Delle, die nur bei Heimspielen dabei ist, spielten. Mit der Nr. 1 ist die Mannschaft des Tabellenfünften wesentlich stärker und auch für das NSU Team gefährlich. Wenn Wenna Tu ihre Vorspielniederlage wett macht, dürfte der NSU Erfolg nicht ausbleiben. Bei einem Sieg sind Lenka Harabaszova und Co. der Meisterschaft bereits ein Stück näher.

Tags darauf kommt es zum absoluten Spitzenspiel des Tabellenersten gegen den Tabellenzweiten TTC Langweid. Die Bayerinnen kamen in Neckarsulm mit 1:6 deutlich unter die Räder und will diese Scharte unbedingt auswetzten und beweisen, dass sie nicht umsonst den ungefährdeten 2. Tabellenplatz einnehmen. Die Neckarsulmerinnen sind auch hier guten Mutes und wollen einen Erfolg wie im Vorspiel,das die Meisterschaft bedeuted. s.Foto 1.Damen v.li. Lenka Harabaszov, Wenna Tu, Rebecca Matthes und Kathrin Hessenthaler.

Das letzte Spiel der Damen findet in Bietigheim-Bissingen am 29.4. statt.

rst.