Jens Schabacker/Julian Mohr holen Bronze im Doppel bei den Deutschen Tischtennis Meisterschaften

Die 86. Nationalen Deutsche Tischtennis Meisterschaften, fanden am Wochenende in Berlin statt. Die Neckarsulmer 3. Bundesligaspieler  Wenna Tu, Jens Schabacker und Julian Mohr, waren mit dabei im Aufgebot des Landes Baden-Württ.

Die beiden Neckarsulmer Spitzenspieler Jens Schabacker und Julian Mohr, entpuppten sich überraschend als spielstarkes Doppel, obwohl im Verein beide mit anderen Parnern  spielen. In Berlin gelang dem Duo der grosse Wurf mit dem Gewinn der Bronzemedaille. Das D0ppel gelang nach Siegen über Tom Eise/Kay Stumper, Weinheim/Kornwestheim 3:0 und Sven Hennig/Cedric Meisner, Freiburg/Celle 3:0, ins Halbfinale. Hier waren die späteren Deutschen Meister Benedikt Duda/Dang Qui, Schwalbe Bergneustadt/ASV Grünwettersbach, den Neckarsulmern 3:0 überlegen. Die Bronzemedaille im Herren-Doppel, ist vor allem für Julian Mohr ein schönes Geschenk, das er sich zu seinem 23. Geburtstag am Sonntag an der Seite von Jens Schabaker selbst gemacht hat.

In den Einzelkonkurrenzen war Wenna Tu Gruppensiegerin, verlor aber im 32er Hauptfeld knapp 3:4 gegen Soraya Domedy/Leutzscher Füchse. Im Doppel schied die 3. Bundesligaspielerin an der Seite von Kathrarina Sabo, TTG Süßen, gegen Bundesmann/Kämmerer, TV Langstadt 2:3 im Achtelfinale aus.

Die beiden Spitzenspieler der Neckarsulmer 3. Bundesliga, waren direkt für das 32er Hauptfeld qualifiziert. Hier besiegte Jens Schabacker- Nils Hohmaier, TuS Celle 4:2, schied dann im Achtelfinale gegen den späteren Deutschen Meister Timo Boll 0:4 aus. Julian Mohr gewann gegen Michael Servaty, WTTV 4:2, musste aber im Achtelfinale die Überlegenheit von Benedikt Duda, Schwalbe Bergneustadt beim 0:4 anerkennen. Die 3 Neckarsulmer werden von der Sporthilfe Unterland unterstützt. s.Foto khl Jens Schabaker,Julian Mohr

rst.